Schritt für Schritt zum Ziel

Carsten van Bevern

Schritt für Schritt kommt der Landkreis dem Ziel näher, auf dem Gelände des ehemaligen KZ in Esterwegen eine zentrale Gedenkstätte für die Emslandlager einzurichten. Sichtung des umfangreichen Quellenmaterials – auch mit Hilfe der Erfahrungen des Dokumentations- und Informationszentrums Emslandlager in Papenburg –, archäologische Grabungen auf einem Gelände mit kaum noch vorhandenen überirdischen Überresten, die Zusammenstellung eines renommierten Expertenteams für eine fundierte Beratung – das alles kostet Zeit. Und die sollte man sich für ein derart wichtiges Projekt mit weit über die Landkreisgrenzen hinausgehender Bedeutung auch nehmen.

Und der geplante Ankauf des nördlichen Geländes bietet die große Chance, für den provisorischen Gedenkstättenbetrieb keine irreversiblen Eingriffe auf dem Lagergelände selbst tätigen zu müssen. Mit aller notwendigen Gewissenhaftigkeit kann es weiter gehen, aber die Schritte werden größer!

Nächste Öffentliche Führung:

Von Februar bis Dezember an jedem 1. Sonntag im Monat um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr.
Eine Anmeldung für Einzelbesucher ist nicht erforderlich.