Schwestern sind herzlich willkommen

Esterwegen. "Hocherfreut" hat Pater Josef Danne auf die Nachricht reagiert, dass vier Mauritzer Franziskanerinnen in ein Haus am Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Esterwegen ziehen. "Ich finde das sehr gut. Die Schwestern sind uns herzlich willkommen. Unsere Gemeinde nimmt das sehr positiv auf", sagte der Pfarrer. Esterwegen habe noch nie ein Schwesternhaus gehabt, "das ist für das Dorf ganz neu". Umso mehr freue es ihn, dass dies in Zeiten von immer weniger Ordensberufungen möglich sei. "Das wertet auf unsere St.-Johannes-Gemeinde auf." Zudem glaubt Danne, dass die Gründung des neuen Konvents bei den Esterwegern mögliche letzte Bedenken hinsichtlich der im Aufbau befindlichen Gedenkstätte des Landkreises aufräumt.

aus: Kirchenbote für das Bistum Osnabrück vom 09.07.2006 

Nächste Öffentliche Führung:

Von Februar bis Dezember an jedem 1. Sonntag im Monat um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr.
Eine Anmeldung für Einzelbesucher ist nicht erforderlich.