Kriegsgräberstätte
Oberlangen


52.848875, 7.194144

KRIEGSGRÄBERSTÄTTE OBERLANGEN

Die von 1934 bis Herbst 1939 im Strafgefangenenlager Oberlangen Verstorbenen wurden auf dem „Lagerfriedhof Börgermoor“ (heute Begräbnisstätte Esterwegen) beerdigt.

Im September 1939 übernahm das Oberkommando der Wehrmacht das Lager als Kriegsgefangenenlager. Auf dem in der Nähe des Lagers angelegten Friedhof ruhen laut Gräberlisten in Einzelgräbern 62 namentlich bekannte und 2 unbekannte sowie in Massengräbern 2.000 - 4.000 unbekannte sowjetische Kriegsgefangene.

Nächste Öffentliche Führung:

Von Februar bis Dezember an jedem 1. Sonntag im Monat um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr.
Eine Anmeldung für Einzelbesucher ist nicht erforderlich.