Kriegsgräberstätte
Groß Fullen


52.699878, 7.176797

Kriegsgräberstätte Gross Fullen

Laut Gräberlisten ruhen auf diesem Friedhof 136 namentlich bekannte und ca. 1.500 unbekannte sowjetische Kriegsgefangene sowie 1 unbekannter Albaner.

Von den ursprünglich 751 auf dem Friedhof bestatteten italienischen Militärinternierten, die meist an Tuberkulose verstarben, wurden 29 im Sommer 1955 exhumiert und nach Italien überführt. Im April 1958 erfolgte die Exhumierung der übrigen Italiener; 674 wurden auf den italienischen Ehrenfriedhof in Hamburger-Öjendorf umgebettet, 48 nach Italien überführt.

Nächste Öffentliche Führung:

Von Februar bis Dezember an jedem 1. Sonntag im Monat um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr.
Eine Anmeldung für Einzelbesucher ist nicht erforderlich.