Kriegsgräberstätte
Dalum


52.601525, 7.198783

Kriegsgräberstätte Dalum

Am Eingang der größten Kriegsgräberstätte im Emsland steht neben dem Tor die in Stein gemeißelte Inschrift „Russischer Soldatenfriedhof Dalum“ und auf einer Bronzetafel hinter dem Eingang: „Hier ruhen in Massengräbern sowjetische Kriegsgefangene, deren Namen unbekannt sind. Ihre Zahl wird auf 8.000 bis 16.000 geschätzt.“

Namentlich bekannt sind hiernach nur 37 in Einzelgräbern bestattete Russen, eine Russin und ein Italiener, unbekannt neun in Einzelgräbern bestattete Kriegsgefangene. Einige wurden nach Kriegsende hierher oder auf den katholischen Friedhof in Meppen umgebettet.

Über einen bestimmten Zeitraum oder in Einzelfällen wurden auf diesem Friedhof neben Toten des Lagers Dalum auch sowjetische Kriegsgefangene aus den Lagern Wietmarschen, Alexisdorf, Bathorn und Groß Hesepe beerdigt.

Nächste Öffentliche Führung:

Von Februar bis Dezember an jedem 1. Sonntag im Monat um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr.
Eine Anmeldung für Einzelbesucher ist nicht erforderlich.