Organisation

Kooperationspartner

Im Jahr 1981 wurde in Papenburg mit Unterstützung ehemaliger Häftlinge das Aktionskomitee für ein Dokumentations- und Informationszentrum Emslandlager e.V. gegründet.

Als sich das Vereinsziel, der Aufbau einer Gedenkstätte in Esterwegen, kurzfristig nicht erreichen ließ, eröffnete der Verein 1984 in Papenburg in einem angemieteten Haus das Dokumentations- und Informationszentrum (DIZ) Emslandlager und 1985 eine erste Dauerausstellung. Im Jahr 1993 ließ der Landkreis Emsland an gleicher Stelle und mit Unterstützung durch das Land Niedersachsen und die Stadt Papenburg ein neues Gebäude zur Nutzung durch das DIZ errichten.

Neben Forschungs-, Vermittlungs-, Publikations- und pädagogischer Arbeit organisierte das DIZ von 1989 bis 2007 mehrtägige Treffen ehemaliger Häftlinge, führte mehr als 100 Zeitzeugeninterviews durch und erhielt von Ehemaligen und Angehörigen u.a. zahlreiche Dokumente, Zeichnungen, Schnitzereien und andere künstlerische Arbeiten aus der Lagerzeit geschenkt.

Im Juli 2011, kurz vor Eröffnung der Gedenkstätte Esterwegen, gab der Verein nach 26 Jahren den Standort des DIZ in Papenburg auf und zog mit all seinen Beständen nach Esterwegen.

Die bis heute bei dem mehr als 300 Mitglieder zählenden Verein angestellten und inzwischen seit 30 Jahren in der Gedenkstättenarbeit tätigen Mitarbeiter_innen übernehmen seitdem als Kooperationspartner der Stiftung Gedenkstätte Esterwegen in der Gedenkstätte vielfältige Aufgaben.

Nächste Öffentliche Führung:

Von Februar bis Dezember an jedem 1. Sonntag im Monat um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr.
Eine Anmeldung für Einzelbesucher ist nicht erforderlich.