Stiftung

Gedenkstätte Esterwegen

Im Jahr 2008 gründete der Landkreis Emsland die Stiftung Gedenkstätte Esterwegen.

Zweck der gemeinnützigen Stiftung war der Aufbau einer Gedenkstätte auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrations- und Strafgefangenenlager Esterwegen, auch stellvertretend für die weiteren vierzehn Emslandlager. Darüber hinaus werde die Stiftung in Zukunft den laufenden Betrieb der Gedenkstätte gewährleisten.

Als Stiftungskapital brachte der Landkreis Emsland das 2001 bzw. 2006 von der Bundesrepublik Deutschland übernommene Gelände des ehemaligen Lagers Esterwegen sowie der angrenzenden Areale der früheren Sport- und Gleisanlagen ein.

In der konstituierenden Sitzung des Stiftungsvorstands am 27. August 2008 in Esterwegen übernahm Hermann Bröring als amtierender Landrat den Vorsitz des Stiftungsvorstandes. Dr. Andrea Kaltofen wurde zur Geschäftsführerin bestimmt.

In der Folge beteiligte sich der Landkreis Emsland mit erheblichen Mitteln am Aufbau der Gedenkstätte Esterwegen, die am 31. Oktober 2011 eröffnet werden konnte.

Gemäß des Stiftungszwecks gewährleistet seitdem der Landkreis Emsland in bundesweit einzigartiger Weise den laufenden Betrieb der Gedenkstätte Esterwegen durch die Übernahme der Sach- und Personalkosten und stellt sich auf diese engagierte Weise der historischen Verantwortung zur Mahung und Erinnerung an die NS-Verbrechen in den Lagern im Emsland und der Grafschaft Bentheim.

Dr. Andrea Kaltofen schied Ende 2020 aus Altersgründen aus der Geschäftsführung aus. Seit dem 1. Januar 2021 fungieren Dr. Sebastian Weitkamp und Dr. des. Martin Koers als Geschäftsführer der Stiftung und Leiter der Gedenkstätte Esterwegen. 


Stiftungsgremien

Der Stiftungsvorstand

  • Marc-André Burgdorf, Vorsitzender; Landrat Landkreis Emsland
  • Heinz Thomes, Kreistag Landkreis Emsland
  • Inge Ipe, Kreistag Landkreis Emsland
  • Anno Immenga, Kreistag Landkreis Emsland

Vertreter der o.a. Personen sind:

  • Heinz-Hermann Hoppe, Kreistag Landkreis Emsland
  • Hartmut Moorkamp, Kreistag Landkreis Emsland
  • Tobias Munsch, Kreistag Landkreis Emsland

Der Stiftungsrat

  • Prof. Dr. Bernd Faulenbach, Vorsitzender, Ruhr-Universität Bochum
  • Prof. Dr. Alfons Kenkmann, stellv. Vorsitzender, Universität Leipzig
  • Prof. Dr. Bernd Walter, Landschaftsverband Westfalen-Lippe; Universität Münster
  • Dr. Elke Gryglewski, Geschäftsführerin der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Celle
  • Ulrich Beckwermert, Generalvikar Bistum Osnabrück
  • Sabine Schiermeyer, Regionalbischöfin für den ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems
  • Albrecht Pohle, Leitender Ministerialrat a.D.
  • Sabine Mithöfer, zweite Vorsitzende des Aktionskomitees für ein DIZ Emslandlager e.V., Papenburg
  • Holger Cosse, Kreistag Landkreis Emsland
  • Dieter Rothlübbers, Kreistag Landkreis Emsland
  • Heinz Dirksen, Kreistag Landkreis Emsland
  • Günter Buss, Kreistag Landkreis Emsland
  • Marion Terhalle, Kreistag Landkreis Emsland
  • Katharina Jansen-Hinrichs, Kreistag Landkreis Emsland
  • Dr. Andrea Kaltofen, Ehrenmitglied; Geschäftsführerin der Stiftung Gedenkstätte Esterwegen und Leiterin der Gedenkstätte Esterwegen 2008-2020

Die Fachkommission

  • Prof. Dr. Bernd Faulenbach, Vorsitzender; Ruhr-Universität Bochum
  • Prof. Dr. Bernd Walter, Landschaftsverband Westfalen-Lippe; Universität Münster
  • Prof. Dr. Alfons Kenkmann, Universität Leipzig
  • Wilfried Wiedemann, Leitender Regierungsdirektor a.D., Gründungsgeschäftsführer der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten
  • Dr. Britta Albers, Kreisarchivarin, Kreisarchiv des Landkreises Emsland
  • Christian Lonnemann, Kreisarchivar, Kreis- und Kommunalarchiv des Landkreises Grafschaft Bentheim

Kurzführungen - in deutsch und auch in niederländischer Sprache

Jeden 1. Sonntag im Monat, jeweils um 11 Uhr und 15 Uhr.